direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2014/2015

BA (VL): Architektursoziologie

BA & MA (SE): Stadtspaziergänge durch Berlin: Leibsoziologische und gestalttheoretische Grundlagen zur Orientierung in einer Stadt am konkreten Beispiel Berlin. 

BA & MA (SE): Transformation of Public Space in Berlin After 1989

MA (VL): Introduction to Urban Design

MA (SE): Stadt- und Raumsoziologie

Lehrforschungsprojekt: Re-Figuration von Räumen

 

 

BA Vorlesung

Architektursoziologie
Nr. der LV
06371400 L 01
Fach lt. StuPO
  • Architektur BSc: 1-1
  • Architektur D
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung BA
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung D
  • Stadt- und Regionalplanung BSc
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, Architektur BSc: 2 ECTS / Soziologie 3 ECTS
Zeit
Mo 18 - 20 Uhr Beginn: 20.10.2014
Raum
A 151
Turnus
wöchentlich
Sprache
deutsch
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Gunter Weidenhaus
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
-
Leistungsanforderung
Klausur
Kontakt
www.archsoz.tu-berlin.de

Inhalt der Lehrveranstaltung

In dieser Vorlesung werden Grundlagen der Planungs- und Architektursoziologie dargestellt. Hierzu werden wichtige Autoren/ Auto- rinnen und prägende Ideen vorgestellt (z.B. Foncault, Elias, Latour). Wichtige Themen sind soziale Ungleichheit und sozialer Wan- del, Akteure und Akteurskonstellationen bei der Produktion von städtischen Räumen und Bauten, Nutzung und Aneignung von städtischen Räumen, Raumdämpfe und Raumbilder, Gender und Diversity im Kontext von Städtebau und Architektur. 

BA und MA Seminar

Stadtspaziergäng durch Berlin: Leibsoziologische und gestalttheoretische Grundlagen zur Orientierung in einer Stadt am konkreten Beispiel Berlin
Nr. der LV
06371400 L 16
Fach lt. StuPO
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung BA
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung MA
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, 6 ECTS
Zeit
Mo, 20.10.2014              10 - 12 Uhr 
Mo, 08.01. - 09.01.2015 10 - 18 Uhr
Mo, 15.01. - 16.01.2015 10 - 18 Uhr
Raum
EW 016
Turnus
Blockveranstaltung
Sprache
deutsch
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Gunter Weidenhaus
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
-
Leistungsanforderung
zwei schriftliche Leistungen oder Portfolioprüfung
Kontakt
www.archsoz.tu-berlin.de

Inhalt der Lehrveranstaltung

In Berlin spazieren gehen, sich und seinen Weg verlieren und dabei etwas über die Stadt lernen. Inhalt des Seminars sind zwei Spaziergänge durch Berlin, die in einem Logbuch festgehalten und dokumentiert werden sollen. Die Spaziergänge bilden die Grundlage für das Referat und die Seminararbeit. Die Seminararbeit setzt sich zusammen aus dem Logbuch und der darüberhin- ausgehenden Dokumentation der Spaziergänge. Die Art der Dokumentation, die das Logbuch ergänzen soll, kann freigewählt wer- den. Zur Reflektion der Spaziergänge werden theoretische Texte aus dem Bereich Gestalttheorie, Phänomenologie und Spazier- gangswissenschaft gelesen. 

BA und MA Seminar

Transformation of Public Space in Berlin After 1989
Nr. der LV
06371400 L 11
Fach lt. StuPO
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung BA
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung MA
  • Urban Design MSc
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, 6 ECTS
Zeit
Do 16 - 21 Uhr Beginn: 16.10.2014
Raum
FH 311
Turnus
Do 16:00 - 21:00 (16.10.2014)
Do 16:00 - 21:00 (30.10.2014) 
Do 16:00 - 21:00 (06.11.2014)
Do 16:00 - 21:00 (20.11.2014)
Do 16:00 - 21:00 (27.11.2014)

Sprache
-
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Dominik Bartmanski
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
-
Leistungsanforderung
Zwei schriftliche Prüfungen oder Portfolioprüfung
Kontakt
www.archsoz.tu-berlin.de

Inhalt der Lehrveranstaltung

Is Berlin 'new'? Is it still ‘haunted’ by the ‘ghosts’ of its history? What makes it an ‘experimental urban laboratory’ and a ‘cultural center’ of contemporary Europe? Why is it perennially ‘unfinished’? And why do sociologists and lay observers alike tend to see the- se features as defining modern Berlin? How does the capital marketing campaign ‘be Berlin’ since 2008 reflect larger issues of ur- ban renewal, commercialization of the public sphere, the concurrent rise of creative classes and gentrification processes? What does that campaign (and other related projects) reveal and what do they conceal? This course will focus on urban change, design and activism in Berlin after the fall of the wall 1989. The theoretical focus will be on the construction of social and political meaning and their material manifestation in urban spaces. In this seminar, we read literature of general kind (for instance, Simmel, Fou- cault, de Certeau, Auge, Zukin, Latour), in conjunction with some specialized texts by experts (Ladd, Löw, Till, Novy, Colomb, and others), allowing us to apply the general concepts related to urbanity to specific contemporary cases of urban change. The special emphasis is on Berlin, with comparative regional perspectives. Students will have the opportunity to engage in hands-on qualitative research projects for their assignments, whereby a training in social scientific research methods can be performed.

Bemerkung:

Active participation in class discussions and presentations 20%

Reading assignments connected to developing project 30%

Final project in urban exploration: students can chose, in communication with instructors, whether to choose a set of concept from the class readings and do analysis with them of an urban phenomenon or find a site and through its exploration find the appropriate tools and concepts for analysis (submit by 20.12.14) 

MA Vorlesung

Introduction to Urban Design
Nr. der LV
06371400 L 02
Fach lt. StuPO
  • Urban Design MSc: 1-4 
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, 6 ECTS
Zeit
Mi 10 - 12 Beginn: 22.10.2014
Raum
Mar 4.064 (erste Sitzung 22.10: FH 919)
Turnus
wöchentlich

Sprache
Englisch
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Emilly Keling
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
-
Leistungsanforderung
Presentation and written summary
Kontakt
www.archsoz.tu-berlin.de

Inhalt der Lehrveranstaltung

Urban Design deals with the shape of cities, towns and landscapes, on the local level of districts as well as on the regional level. Ur- ban Design is not only a profession, but also a process: the real production of the urban environment. We have to ask: Who is in- volved in the process of Urban Design, how do these people work, what are their urban visions, and what are the social and spati- al consequences of their work? The contemporary city is a complex product of various former designs and an agglomeration of dif- ferent past layers. Knowing the cities' history is necessary to understand their contemporary shape. The Urban Design of the past is an important lesson for the Urban Design of tomorrow: What works, what doesn't work? The course will concern the history of Urban Design in the context of European cities from the ancient times to the postindustrial area. 

MA Seminar

Stadt- und Raumsoziologie
Nr. der LV
06371400 L 06
Fach lt. StuPO
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung MA: 1-4
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, 5 ECTS
Zeit
DI 10 - 12 Uhr Beginn: 21.10.2014
Raum
FH 315
Turnus
wöchentlich
Sprache
deutsch
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Emily Kelling
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
-
Leistungsanforderung
Zwei schriftlich Prüfungen oder Portfolioprüfung
Kontakt
www.archsoz.tu-berlin.de

Inhalt der Lehrveranstaltung

Pflichtmodul: Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung, MA 1-4

Lehrforschungsprojekt

Lehrforschungsprojekt: Re-Figuration von Räumen
Nr. der LV
06371400 L 10
Fach lt. StuPO
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung MA
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS
Zeit
Di 16 - 20 Uhr Beginn: 21.10.2014
Raum
FH 311
Turnus
14 tägl.
Sprache
deutsch
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Gunter Weidenhaus
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
-
Anmeldung
www.archsoz.tu-berlin.de

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im Lehrforschungsprojekt untersuchen wir Formen der Re-Figuration von Räumen. Ausgehend von der Annahme, dass sich das Verhältnis der Menschen zu ihren Räumen mit der Moderne grundlegend verändert hat, fragen wir danach, ob wir derzeit eine er- neute, umwälzende Re-Figuration der Räume erleben. Sozialer Ausgangspunkt hierfür ist der Einfluss neuer Kommunikationstech- nologien und die Zunahme der Mobilität.

Im Lehrforschungsprojekt werden alle Stadien eines Forschungsprozesses durchlaufen: Aufarbeitung des Forschungsstandes, Konkretisierung der Fragestellung(en), Aufbau einer Untersuchungsstrategie, Datenerhebung, Auswertung, theoretische Durchdrin- gung. Wir integrieren technik-, organisations- und raumsoziologische Perspektiven. Das Lehrforschungsprojekt ist auf zwei Seme- ster angelegt. Die Forschungsstrategie richtet sich auf qualitative Verfahren. Es empfiehlt sich, parallel ein Seminar zu ethnographi- schen Verfahren zu besuchen. 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008