direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

WS 2011/12 - MA - Planungs- und Architektursoziologie II (Angebot 1)

MA - Planstädte, Idealstädte, Stadtvisionen. Von der
Entstehung städtebaulicher Leitbilder und ihres
sozioökonomischen Hintergrunds.
Fach lt. StuPO
  • Studiengang Architektur (Master, Profil I) - Modul 9 Architektursoziologie II: 3LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil II) - Modul 14 Soziologische Grundlagen von Architektur im Bestand: 4LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil III) - Modul 15 Stadtsoziologie: 3LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil I) - Wahlpflichtfach 5.1.2: 3LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil II) - Wahlpflichtfach 5.3: 4LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil III) - Wahlpflichtfach 5.2: 3LP 
  • Studiengang Soziologie Diplom: Wahlpflichtfach
  • Studiengang Architektur Diplom: Wahlpflichtfach
  • Studiengang Stadt- und Regionalplanung D - Wahlfach/Zusatzfach
  • Studiengang Landschaftsplanung D - Wahlfach/Zusatzfach
  • Studiengang Urban Design MSc - Wahlpflichtfach
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
SWS: 2
LP nach ECTS: siehe Fach lt. StuPO
Zeit
Di 14 - 16 Uhr Beginn: 25.10.2011
Raum
MA 144
Turnus
wöchentlich
Leitung
Aljoscha Hofmann
Mitwirkende
N.N.
Prüfrecht
Cordelia Polinna
max. Teilnehmerzahl
30
Leistungsanforderung
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung
Anmeldung
Bei Interesse für dieses Seminar melden Sie sich bitte spätestens bis zum 19. Oktober 201 über das Anmeldeformular an.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Mit Lingang New City baut China eine Neustadt für 800.000 Menschen, mit Singapore zusammen ist die Tianjin Eco-City als nachhaltige Stadt für 350.000 Einwohner in Planung. 1993 begann auf Initiative von Prince Charles von Wales der Bau von Poundbury, einem historisierenden Dorf bei Dorchester in England. Dies sind nur einige Beispiele einer langen Liste an Stadtvisionen und Idealstädten. Zu Beginn waren Idealstädte weniger die Vision einer bestimmten Urbanität und Architektur, sondern viel mehr Abbildungen politischer Systeme. Später traten auch ökonomische oder gesellschaftliche Aspekte als Grundlagen für die Anlage in den Vordergrund. Oftmals waren die Vorstellungen und Pläne solcher Städte aber auch mit sozialen Utopien gekoppelt.

Im Seminar sollen eine Reihe von historischen und aktuellen Idealstädten (realisierte und unrealisierte) auf Ihren jeweiligen politischen und sozioökonomischen Hintergrund untersucht werden. Neben der Betrachtung der architektonischen und städtebaulichen Gestaltung, werden auch Grundlagentexte analysiert. Bemerkungen: Nach Eingang der Anmeldungen nehmen wir die Zuordnung in die Seminare vor, die durch Aushang am Fachgebiet und im Architekturgebäude bekannt gegeben wird. Relevante Downloads.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe