direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

SS 2010 - BA Wahlpflichtfach/Wahlfach

Berlin: Stadt am Wasser
Nr. der LV
06371400 L 05
Fach lt. StuPO
Studiengang Architektur Bachelor: Wahlpflichtfach, ECTS: 3
Studiengang Soziologie technikwissensch. Richtung Bachelor: Wahlpflichtfach, ECTS: 4
Studiengang Soziologie Diplom: Wahlpflichtfach
Studiengang Architektur Diplom: Wahlpflichtfach
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS 3/4 ECTS
Zeit
Mo 10 - 12 Uhr Beginn: 19.04.2010
Raum
FR 0512C

Turnus
wöchentlich + Stadtspaziergänge (15.05., 16.05. und 30.05.)
Leitung
Aljoscha Hofmann
Mitwirkende
N.N.
Prüfrecht
Prof. Dr. Harald Bodenschatz
max. Teilnehmerzahl
30
Leistungsanforderung
Referat, schriftl. Ausarbeitung
Anmeldung
nach Einsendung von Motivationsschreiben

Inhalt der Lehrveranstaltung

Berlin hat über 500 km Ufer. 6 Prozent der Stadtfläche bestehen aus Wasser. Und dennoch scheint Wasser meist kein vordergründig beachtetes Element in der Stadt zu sein. Viele Orte, die direkt am Wasser liegen, wenden sich von ihm ab oder ignorieren es. Als attraktiver Wohn- und Lebensraum wurden Wasserlagen in der Vergangenheit nur vereinzelt wahrgenommen. Seit drei Jahrzehnten ist eine globale Trendwende zu beobachten: Die Städte entdecken ihre Wasserlagen neu. Hafenareale werden zu neuen Stadtquartieren umgebaut, Uferzonen revitalisiert. Wasserlagen dienen als Spiegelfläche für aufregende Architektur, als (oft hochpreisige) Wohnorte oder als Ort des Konsums.

Im Seminar sollen unter anderem gefragt werden, was die neuen Wasserlagen für ihre nähere Umgebung bedeuten, welche Auswirkungen sich auf angrenzende Stadträume und deren Bewohner beobachten lassen. Hierzu werden exemplarisch verschiedene Berliner Wasserlagen unter planungs- und architektursoziologischen Gesichtspunkten untersucht: etwa zwei sich unterschiedlich entwickelnde großmaßstäbliche Wohnungsbauprojekte der 90er Jahre, die Wasserstadt Spandau und die Rummelsburger Bucht, der heiß umstrittene östliche Spreeraum („Mediaspree") und der Landwehrkanal im Bereich Neukölln und Kreuzberg.

Die Stadträume werden nicht nur im Seminarraum, sondern auch vor Ort betrachtet und untersucht. Hierfür sind drei Stadtspaziergänge angedacht. Diese finden am Sa, 15.05., So, 16.05. und So, 30.05. statt. Für einen Leistungsnachweis ist eine regelmäßige Teilnahme sowie unbedingt auch die Teilnahme an allen drei Stadtspaziergängen erforderlich. Durch die Stadtspaziergänge endet das Seminar bereits am 31.05.2010.

Bemerkungen:
Bei Interesse für dieses Seminar senden Sie uns bitte bis spätestens 13. April 2010, 9:00 Uhr (Eingang am FG oder per Mail) ein Motivationsschreiben zu. Entweder per Post: Fachgebiet Architektursoziologie, TU Berlin, FR 2-5, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin oder per email - ohne attachment (!): motivationsschreiben@gmx.de.
Bitte geben Sie in Ihren Motivationsschreiben folgende Daten an: Betreff: Anmeldung zum Kurs: Berlin - Stadt am Wasser?!, Name, Vorname, Matrikelnummer, Studiengang.
Bitte geben Sie an wenn sie einen unbenoteten Schein benötigen. Nach Eingang der Anmeldeschreiben nehmen wir die Zuordnung in die Seminare vor, die durch Aushang am Fachgebiet und im Architekturgebäude, sowie auf der Webseite des Fachgebiets bekannt gegeben wird.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions