direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

SS 2010 - MA - Planungs- und Architektursoziologie I (Angebot 1)

MA - Berlin: Bibeln des Städtebaus
Nr. der LV
06371400 L 04
Fach lt. StuPO
Studiengang Architektur (Master) - Modul 9 (MA-Arch, Profil I) 4LP
Studiengang Architektur (Master) - Modul 19 (MA-Arch, Profil VI) 4LP
Studiengang Architektur (Master) - Wahlpflichtfach (5.1.1) 4LP
Studiengang Soziologie Diplom: Wahlpflichtfach
Studiengang Architektur Diplom: Wahlpflichtfach
Studiengang Stadt- und Regionalplanung D - Wahlfach/Zusatzfach
Studiengang Landschaftsplanung D - Wahlfach/Zusatzfach
Studiengang Urban Design MSc - Wahlpflichtfach
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
SWS: 2, LP nach ECTS: 4/4
Zeit
Mi 10 - 12 Uhr Beginn: 21.04.2010
Raum
FR 0003

Turnus
wöchentlich
Leitung
Harald Bodenschatz
Mitwirkende
Andrea Voigt

Prüfrecht
Prof. Dr. Harald Bodenschatz
max. Teilnehmerzahl
30
Leistungsanforderung
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung
Anmeldung
Der Kurs ist äquivalent zum Angebot: "Stadt im Wandel." Lehrveranstaltungsnummer: 06371400 L 03.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Der Städtebau des 20. Jahrhunderts wurde durch Referenzwerke, "Bibeln" des Städtebaus, wesentlich geprägt. Erinnert sei nur an die Bücher "Gartenstädte in Sicht" von E. Howard und die Charta von Athen in der Fassung von Le Corbusier. Solche Referenzwerke des Städtebaus sind eine Errungenschaft des 20. Jahrhunderts, ihre Karrieren spiegeln die Veränderungen des Städtebaus wider und förderten diese Veränderungen. Oft wurden sie von Fach-Fremden erstellt und wirkten weit über die Fachwelt hinaus. In der Lehrveranstaltung sollen diese "Klassiker" studiert werden - unter besonderer Berücksichtigung ihrer ausgesprochenen wie unausgesprochenen gesellschaftlichen Visionen: Was war der Erfahrungshintergrund bei der Niederschrift dieser Werke, auf welche Herausforderungen reagierten sie, welche gesellschaftlichen Verhältnisse sollten verändert, welche angestrebt werden, wie spiegelt die propagierte städtebauliche Form dieses gesellschaftliche Konzept wider, welche Wirkungen wurden den Werken zugeschrieben, welche Wirkungen können Sie zusätzlich feststellen? Diese Fragen sollen und können nicht allein durch Textlektüre erörtert werden. Zugleich sollen die schriftlich niedergelegten Visionen mit realisierten Projekten konfrontiert werden, die zwar keineswegs immer und direkt eine Umsetzung dieser Visionen waren, aber eine zusätzliche Reflexionsebene eröffnen.

Bemerkungen:
Bei Interesse für dieses Seminar senden Sie uns bitte ein Motivationsschreiben spätestens bis zum 13. April 2010, 9:00 Uhr (Eingang am FG oder per Mail) zu per Post: Fachgebiet Architektursoziologie, TU Berlin, FR 2-5, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin oder per email - ohne attachment (!): motivationsschreiben@gmx.de [1].
Bitte geben Sie in Ihren Motivationsschreiben folgende Daten an: Betreff: Anmeldung zum Kurs: Berlin: Schlüsselprojekte des Städtebaus, Name, Vorname, Matrikelnummer, Studiengang, für welches Modul der Kurs verwendet werden soll (Modul 9/19/Wahlpflichtfach/Wahlfach).
Da es zwei Angebote für das Modul 9 gibt, dient das Motivationsschreiben zur Auswahl bei zu hoher Nachfrage auf eines der beiden Angebote.
Modul 9 und 19 sind Pflichtfächer, Studierende in diesen Modulen werden vorrangig zugelassen. Die Anzahl der freien Plätze für Studierende mit Wahlpflicht- oder Wahlfach richtet sich nach der Anzahl der verfügbaren Plätze nach zuordnung der Studierenden mit Pflichtscheinen.
Bitte geben Sie an wenn sie einen unbenoteten Schein benötigen. Nach Eingang der Anmeldeschreiben nehmen wir die Zuordnung in die Seminare vor, die durch Aushang am Fachgebiet und im Architekturgebäude, sowie auf der Webseite des Fachgebiets bekannt gegeben wird.

  • Relevante Downloads [2].

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008