TU Berlin

Sociology of Planning and ArchitectureWiSe 2013/2014

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2013/2014

 

BA VL: Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur (Modul 3.1.1)

BA SE: Einführung in die Planungssoziologie

BA SE: Offene Befragung und Transkription ( Anrechenbar als BA 13)

BA & MA-Werkstatt: Kolloquium: Architektur und Raumsoziologie

MA SE: Die Stadt als Lebensraum

MA SE: Architekturtheorie soziologisch lesen

UD SE: History of Urban Design

BA Vorlesung

Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur
Nr. der LV
06371400 L 01
Fach lt. StuPO
  • Studiengang Architektur Bachelor: Modul 3.1.1, 2 LP nach ECTS (nach StuPO vom 12. März 2008) 

Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, ECTS: siehe oben
Zeit
Di 10 - 12 Uhr Beginn: 15.10.2013
Raum
A 151
Turnus
wöchentlich
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Tabea Hilse
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
Leistungsanforderung
prüfungsäquivalente Studienleistung (Art und Umfang werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben)
Anmeldung
Online-Formular (Link)

Inhalt der Lehrveranstaltung

In dieser Vorlesung werden Grundlagen der Planungs- und Architektursoziologie dargestellt. Hierzu werden wichtige Autoren/ Auto- rinnen und prägende Ideen vorgestellt (z.B. Foncault, Elias, Latour). Wichtige Themen sind soziale Ungleichheit und sozialer Wan- del, Akteure und Akteurskonstellationen bei der Produktion von städtischen Räumen und Bauten, Nutzung und Aneignung von städtischen Räumen, Raumdämpfe und Raumbilder, Gender und Diversity im Kontext von Städtebau und Architektur. 

BA Seminar

Einführung in die Planungssoziologie
Nr. der LV
06371400 L08
Fach lt. StuPO

     

  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung BA 
  • Stadt- und Regionalplanung BSc
  •  

Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, 3,4 oder 7 ECTS
Zeit
Di 8 - 10 Uhr Beginn: 15.10.2013
Raum
MAR 0.001
Turnus
wöchentlich
Leitung
Emily Kelling
Mitwirkende
N.N. (Tutorin)
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
Leistungsanforderung
prüfungsäquivalente Studienleistung (Art und Umfang werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben)
Anmeldung
Online-Formular (Link)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Seminar untersucht städtische Planungs- und Regulierungsprozesse im Sinne einer Vermittlung von gesellschaftlichen und städtischen Entwicklungen. Dabei wird die Stadt als amorphe Entität verstanden, die ebenso von der Gesellschaft bestimmt wird wie sie ihrerseits die Gesellschaft bestimmt. Unter Bezugnahme auf verschiedene Disziplinen wird untersucht, inwiefern die Ent- wicklung von Städten mit der Entwicklung von sozio-ökonomischer Ungleichheit und sozial bedingter räumlicher Exklusion zusam- menhängt und welche Rolle Planungsprozesse hierbei spielen. Die dafür verwendeten Quellen beziehen sich schwerpunktmäßig auf Städte des globalen Südens und damit auf städtische Kontexte, die stark von Informalität bestimmt werden.

Diese Städte, die in den letzten sechzig Jahren einer rasanten Urbanisierung und krassen Formen sozialer Ungleichheit ausge- setzt waren, bieten ein reichhaltiges Material, anhand dessen die bislang akzeptierten Planungsparadigmen kritisch hinterfragt wer- den können. In diesem Zusammenhang wird etwa gefragt werden, wie die Dynamiken von sozialer Inklusion und Exklusion sich im Stadtraum ausdrücken, oder wie weit sich städtische Entwicklungen als Ausdruck ungleicher Machtverhältnissen verstehen lassen. Wie verhalten sich unterschiedliche soziale Gruppen zur Planung ihrer Städte? Welche alternativen Planungsansätze gibt es und inwiefern sind ihre Erfolgschancen von sozialen Kontexten bedingt? Die Fragestellungen sollen es ermöglichen, konventionelle Vor- stellungen von Stadtplanung und der Rolle des Stadtplaners zu hinterfragen. 

MA Seminar

Architekturtheorie soziologisch lesen
Nr. der LV
06371400 L 05
Fach lt. StuPO
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung MA; 1-4 

Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, 3 ECTS
Zeit
Di 16 - 18 Uhr Beginn: 15.10.2013
Raum
EB 107
Turnus
wöchentlich
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
Reinhild Pieper
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
Leistungsanforderung
prüfungsäquivalente Studienleistung (Art und Umfang werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben)
Anmeldung
Online-Formular (Link)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im Seminar werden wir Grundlagentexte der Architekturtheorie unter der Perspektive lesen, was wir von diesen Autoren über ge- sellschaftlichen Dimensionen des gebauten Raumes lernen können. Da die Architekturtheorie ein Feld ist, in dem interdisziplinär gearbeitet wird, lesen wir Texte aus der Kunstgeschichte (z.B. Panofsky), Philosophie (z.B. Benjamin oder Butler), Architektur (z.B. Lynch), Anthropologie (z.B. Mauss) und auch aus der Soziologie (z.B. Goffman). 

MA Seminar

Die Stadt als Lebensraum
Nr. der LV
06371400 L 07
Fach lt. StuPO
  • Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung MA; 1-4 
  • Architektur MSc; 1-4
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2SWS, 3 ECTS
Zeit
Mo 16 - 18 Uhr Beginn: 14.10.2013
Raum
FH 302
Turnus
wöchentlich
Leitung
Gunter Weidenhaus
Mitwirkende
N.N. (Tutorin)
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
Leistungsanforderung
prüfungsäquivalente Studienleistung (Art und Umfang werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben)
Anmeldung
Online-Formular (Link)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars werden gegenwärtige Raumbegriffe, die in den Sozialwissenschaften Verwendung finden, erarbeitet und kritisch hinterfragt. Vor diesem Hintergrund soll die Aneignung von Städten seitens der Bewohner_innen in den Blick genommen werden. Geplant ist neben der theoretischen Aufarbeitung ein empirischer Teil, der die Rekonstruktion städtischer Raumkonstitutio- nen unter einer gemeinsam entwickelten Fragestellung zum Ziel hat. 

Urban Design P1

Geschichte des Urban Design
Nr. der LV
06371400 L 02
Fach lt. StuPO
Urban Design MSc; 1-4
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
4SWS, 6 ECTS
Zeit
Mi 10 - 14 Uhr Beginn: 16.10.2013
Raum
H 0112 (1. Sitzung), FH 919
Turnus
wöchentlich
Leitung
Martina Löw, Emily Kelling
Mitwirkende
Benedikt Stockmayer
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
Leistungsanforderung
prüfungsäquivalente Studienleistung (Art und Umfang werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben)
Anmeldung
Online-Formular (Link)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Urban Design deals with the shape of cities, towns and landscapes, on the local level of districts as well as on the regional level. Ur- ban Design is not only a profession, but also a process: the real production of the urban environment. We have to ask: Who is in- volved in the process of Urban Design, how do these people work, what are their urban visions, and what are the social and spati- al consequences of their work? The contemporary city is a complex product of various former designs and an agglomeration of dif- ferent past layers. Knowing the cities' history is necessary to understand their contemporary shape. The Urban Design of the past is an important lesson for the Urban Design of tomorrow: What works, what doesn't work? The course will concern the history of Ur- ban Design in the context of European cities from the ancient times to the postindustrial area.

Modul P1, 3 ECTS Integrierte Veranstaltung + 3 ECTS Wahlpflicht. LV in englischer Sprache! An diesem Seminar können nur Studierende des Masterstudienganges Urban Design bzw. des Studienganges Dual Master Urban Design teilnehmen.

BA Seminar

Offene Befragung und Transkription
Nr. der LV
06371400 L 06
Fach lt. StuPO
  • Soziologie technikwissensch. Richtung BA
  • Soziologie technikwissensch. Richtung MA
  • Soziologie technikwissensch. Richtung D
  • Stadt- und Regionalplanung BSc
  • Stadt- und Regionalplanung MSc
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
2 SWS, 3 ECTS
Zeit
Di 12 - 14 Uhr Beginn: 15.10.2013
Raum
MAR 4.063
Turnus
wöchentlich
Leitung
Gunter Weidenhaus
Mitwirkende
N.N. (Tutorin)
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
Leistungsanforderung
prüfungsäquivalente Studienleistung (Art und Umfang werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben)
Anmeldung
Online-Formular (Link)

Inhalt der Lehrveranstaltung

Das Seminar gibt eine Einführung in die Datenerhebung durch Interviews (in Form der "offenen Befragung", siehe Modulbeschreibung).Die methodische Einführung erfolgt anhand des Beispielthemas "Wissen über die Stadt" und einer For- schungsfrage, die darauf ausgerichtet ist, in Erfahrung zu bringen, wie unterschiedliche Wissensformen (verkörpertes Wissen, überliefertes Wissen, Expertenwissen und in Technik eingeschriebenes Wissen) in der Praxis zum Tragen kommen und in wel- chem Verhältnis sie stehen. Dafür werden Interviews mit verschiedenen Typen von Praktikern geführt (z.B. BewohnerInnen, Plan- nerInnen, ArchitektInnen, Beschäftigte der Stadtverwaltung usw.).Kernbestandteil des Seminars ist die eigenständige Vorbereitung, Durchführung und Aufbereitung eines Interviews durch jeden Teilnehmer anhand eines gemeinsamen Leitfadens. Damit werden er- ste praktische Erfahrungen in der Interviewführung erworben. Das Ziel des Seminars ist es, die Potentiale und Schwachstellen der offenen Befragung als Erhebungsmethode kennen zu lernen, um Verwendungsmöglichkeiten der Methode und damit gewonnene Ergebnisse einschätzen zu können. 

BA & MA Werkstatt

Kolloquium: Architektur- und Raumsoziologie
Nr. der LV
06371400 L 03
Fach lt. StuPO

     

  • Soziologie technikwissensch. Richtung BA
  • Soziologie technikwissensch. Richtung MA
  •  

Umfang (SWS/LP nach ECTS)
1 SWS
Zeit
6.2. - 8.2.2014 (Blockveranstaltung)
Raum
FH 919
Turnus
Blockveranstaltung
Leitung
Martina Löw
Mitwirkende
N.N. (Tutorin)
Prüfrecht
Martina Löw
max. Teilnehmerzahl
Leistungsanforderung
prüfungsäquivalente Studienleistung (Art und Umfang werden in der ersten Sitzung bekannt gegeben)
Anmeldung
Online-Formular (Link)

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe