TU Berlin

Sociology of Planning and ArchitectureMA SE: Städtebau und Diktatur: Mussolinis Italien

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

WS 2010/11 - MA - Planungs- und Architektursoziologie II (Angebot 1)

MA - Städtebau und Diktatur: Mussolinis Italien
Nr. der LV
06371400 L 03
Fach lt. StuPO
  • Studiengang Architektur (Master, Profil I) - Modul 9 Architektursoziologie II: 3LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil II) - Modul 14 Soziologische Grundlagen von Architektur im Bestand: 4LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil III) - Modul 15 Stadtsoziologie: 3LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil I) - Wahlpflichtfach 5.1.2: 3LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil II) - Wahlpflichtfach 5.3: 4LP
  • Studiengang Architektur (Master, Profil III) - Wahlpflichtfach 5.2: 3LP 
  • Studiengang Soziologie Diplom: Wahlpflichtfach
  • Studiengang Architektur Diplom: Wahlpflichtfach
  • Studiengang Stadt- und Regionalplanung D - Wahlfach/Zusatzfach
  • Studiengang Landschaftsplanung D - Wahlfach/Zusatzfach
  • Studiengang Urban Design MSc - Wahlpflichtfach
Umfang (SWS/LP nach ECTS)
SWS: 2
LP nach ECTS: siehe Fach lt. StuPO

Zeit
Di 12 - 14 Uhr Beginn: 26.10.2010
Raum
A 052

Turnus
wöchentlich
Leitung
Harald Bodenschatz
Mitwirkende
Mari Pape

Prüfrecht
Prof. Dr. Harald Bodenschatz
max. Teilnehmerzahl
30
Leistungsanforderung
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung
Anmeldung
Der Kurs ist äquivalent zum Angebot:

  • "Manhattan, etc." Lehrveranstaltungsnummer: 06371400 L 04.
  • "Akteure der Stadtproduktion: Theorien und Fallbeispiele" Lehrveranstaltungsnummer: 3132 L 456

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im faschistischen Italien wurden die umfangreichsten und komplexesten städtebaulichen Projekte der Zwischenkriegszeit in Europa realisiert. Den Schwerpunkt bildeten der Um- und Ausbau der Hauptstadt in stadtregionaler Perspektive sowie das regionale Projekt der Trockenlegung und Besiedlung der pontinischen Sümpfe. Mit Blick auf das imperiale Rom der Kaiserzeit wurden im historischen Zentrum archäologische Zeugnisse der Antike „freigelegt" und neue Straßen gebaut. Außerhalb des Zentrums entstanden zahlreiche Wohngebiete, aber auch eine Sportstadt und eine Wissensstadt. Letztes großes Projekt war der Bau eines neuen Stadtteils im Rahmen der geplanten Weltausstellung 1942 (E `42, heute EUR). Im Kontext der antiurbanen Propaganda des Regimes wurde zu Beginn der 1930er Jahre das bedeutendste regionale Projekt im faschistischen Italien gestartet: die international stark beachtete Trockenlegung der pontinischen Sümpfe einschließlich der Gründung von fünf neuen Städte - Littoria, Sabaudia, Pontinia, Aprilia und Pomezia. Zentrale Fragen der Lehrveranstaltung sind: Was bedeutet diktatorischer Städtebau? Was sind - mit Blick auch auf andere Diktaturen - die Besonderheiten des faschistischen Städtebaus in Italien? Wie wird dieser Städtebau heute bewertet?

Bemerkung

Bei Interesse für dieses Seminar senden Sie uns bitte ein Motivationsschreiben spätestens bis zum 19. Oktober 2010, 9:00 Uhr (Eingang am FG oder per Mail) zu per Post: Fachgebiet Architektursoziologie, TU Berlin, FR 2-5, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin oder per email - ohne attachment (!): .

Bitte geben Sie in Ihren Motivationsschreiben folgende Daten an:
Betreff: Anmeldung zum Kurs: MA Städtebau und Diktatur: Mussolinis Italien
Weiterhin im Nachrichtentext: Name, Vorname, Matrikelnummer, Studiengang, für welches Modul der Kurs verwendet werden soll (Modul 9/14/15, Wahlpflichtfach/Wahlfach).Bitte geben Sie an wenn sie einen unbenoteten Schein benötigen.

Das Motivationsschreiben ist keine Pflicht, ein Anmeldeschreiben reicht aus. Da es jedoch mehrere Lehrveranstaltungen gibt, die das gleiche Modul bedienen, wird die Auswahl der Teilnehmer bei zu hoher Nachfrage auf eines der Angebote über die Qualität der Motivationsschreiben getroffen.

Die Module 9, 14, und 15 sind Pflichtfächer, Studierende in diesen Modulen werden vorrangig zugelassen. Die Anzahl der freien Plätze für Studierende, die das Lehrangebot als Wahlpflicht- oder Wahlfach belegen, richtet sich nach der Anzahl der verfügbaren Plätze nach Zuordnung der Studierenden im Pflichtbereich.

Nach Eingang der Anmeldeschreiben nehmen wir die Zuordnung in die Seminare vor, die durch Aushang am Fachgebiet und neben Raum A003/004 (Architekturgebäude) bekannt gegeben wird.

Das Seminar deckt folgende Angebote ab:Studiengang Architektur Master:

  • Modul 9 (Architektursoziologie 2, 3LP)
  • Modul 14 (Architektur im Bestand, 4LP)
  • Modul 15 (Stadtsoziologie, 3LP)
  • WP-MA Arch (5.1.2, 5.1.3, 5.1.4)
  • Studiengängen Architektur Diplom Hauptstudium und Soziologie technisch-wissenschaftlicher Richtung: Wahlpflichtfach
Relevante Downloads.

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe